Die Gehörlosen in der NS-Zeit" am 11.-16.3.2013 im Offenen Kanal Frankfurt/Offenbach

Der Dokumentarfilm "Die Gehörlosen in der NS-Zeit" aus dem Jahr 2013 wird an folgenden Tagen beim Offenen Kanal Frankfurt/Offenbach ausgestrahlt:

 

Dienstag: 11.03., 18.39 und 22.39 Uhr

Mittwoch: 12.03., 10.39 und 14.39 Uhr

Samstag. 15.03. und Sonntag, 16.03. jeweils 10.39 Uhr

 

 

 

Die Gehörlosen in der NS-Zeit von Helmut Vogel, Frankfurt 


Der 70-minütige Dokumentarfilm zeigt auf, wie die vor 1933 bestehende Vielfalt im Leben Gehörloser während des Nationalsozialismus zunehmend zerstört worden ist. Es wird z. B. auf die Gehörlosenverbände, die Juden und die Zwangssterilisation eingegangen. Schließlich wird verdeutlicht, wie nach 1945 die Vielfalt in das Leben Gehörloser langsam wieder zurückkehrt. Vier gehörlose Zeitzeugen erzählen ihre Erlebnisse.
Sprache: Deutsche Gebärden-/Lautsprache mit deutschen Untertiteln

 

Der Film ist in Zusammenarbeit u.a. mit dem Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Offenbach/Frankfurt erstellt worden.
Siehe mehr unter »  www.lpr-hessen.de 

 

 Der Film ist ganz barrierefrei gestaltet.

 

Quelle:

Geschichtsbüro Helmut Vogel

Freiberuflicher Historiker und Dozent, M.A.

www.deafhistorynow.de

Mail: vogel@deafhistorynow.de