Spendenaufruf für gehörlose Seniorin in der Pflege

UPDATE ###

 

Im Anhang können Sie die Pressemitteilung des Deutschen Gehörlosen-Bundes 7/2017 entnehmen:

"Spendenaufruf für die Anwalts- und Gerichtskosten in Bezug auf den Rechtsstreit der Familie Walte mit der Stadt Duisburg über die Mehrkosten der Pflege der gehörlosen Frau Walte".

 

Quelle: DGB Pressemitteilung

Download
dgb_Pressemitteilung_2017_07.pdf
Adobe Acrobat Dokument 177.4 KB

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Wenn die eigenen Eltern im Pflegeheim leben, müssen unter Umständen auch die Kinder zuzahlen. Und wenn diese Eltern gehörlos sind, dann zahlen die Kinder auch mal mehr als für hörende Eltern. Oder? 

 

Hier ein Aufruf von Frau Anja Bosserhoff. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an sie unter a.bo1@gmx.de. Frau Bosserhoff schickt Ihnen auf Wunsch gerne auch das Gerichtsurteil zu.

 

Am 23.06.2017 wurde vor dem OLG Düsseldorf ein Urteil zum Nachteil gehörloser Senioren in der Pflege gesprochen

 

Das Urteil ist Ende Juli 2017 rechtskräftig und andere Seniorenheime werden das Urteil dazu nutzen, sich die Betreuung und Pflege für Gehörlose und Schwerhörige und auch anderer Behinderter deutlich  höher bezahlen zu lassen als bei Hörenden bzw. Nichtbehinderten. Ohne die dringend finanzielle Unterstützungen müssen sie den Kampf sonst aufgeben. Dies wirkt sich auf ALLE GEHÖRLOSEN aus, die sich in der gleichen Situation befinden, wie ihre Mutter! Mehr Informationen finden Sie im pdf-Format und können jederzeit aufgerufen und heruntergeladen werden!

 

Der Verein "Zeichen setzen" hilft Frau Anja Bosserhoff dabei, indem sie Spenden über das Konto des Vereins abgewickelt werden können. Die hat den großen Vorteil, dass die Spender auf Wunsch eine Spendenquittung erhalten. Ganz wichtig ist, dass bei der Überweisung im Verwendungszweck von allen Spendern "Urteil Pflegeheim" genannt wird, so dass der Verein weiß, dass die Spenden für ihre Sache bestimmt sind.

 

Die Bankverbindung ist wie folgt:

 

Förderverein "Zeichen setzen!" Gehörlosenkultur in Essen e.V.

Sparkasse Essen

IBAN: DE77 3605 0105 0000 2568 18

BIC: SPESDE3EXXX

Verwendungszweck: Urteil Pflegeheim 

 

Hier ein Filmauszug aus dem Sehen statt Hören!

 

Quelle: Taubenschlag

Download
Skandalöses Gerichtsurteil vor dem OLG zum Nachteil von Schwerhörigen und Gehörlosen!
Skandalöses Gerichtsurteil vor dem OLG z
Adobe Acrobat Dokument 71.6 KB