Weltkriegsbombe in Frankfurt gefunden, Evakuierung beginnt am Sonntag um 6 Uhr

Nach dem Fund einer Weltkriegsbombe im Frankfurt-Westend sollen rund 70.000 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Frankfurt erwartet wegen einer Weltklasse-Luftmine mit 1,4 Tonnen Sprengstoff die größte Evakuierung der deutschen Nachkriegsgeschichte. Experten wollen die wegen ihrer Sprengkraft auch "Wohnblockknacker" genannte Riesenbombe am Sonntag entschärfen.

 

Unser Stadtteil Bornheim ist nicht betroffen - siehe das Grafikbild. Wir raten alle Gehörlosen, Schwerhörigen, Ertaubten und CI-Trägern besser mit der Nahverkehr U4 zum Gehörlosen- und Schwerhörigenzentrum Frankfurt zu fahren. Die Straßen im Stadtteil Frankfurt-Westend bleiben gesperrt.

 

Aktuelle Auskünfte können Sie im Hessenschau und bei der Twitter Polizei Frankfurt sowie Twitter Frankfurt am Main informieren lassen.