Artikel mit dem Tag "Un-Behindertenrechtskonvention"



12. Mai 2015
Aus der kobinet Nachrichten zu erfahren, fordert der Bundesrat erneut, die Zusage der Regierung einzuhalten. Der Bundesrat hat am 08. Mai 2015 in seiner Sitzung die Bundesregierung an ihre Zusage erinnert, mit dem Bundesteilhabegesetz eine Entlastung der Eingliederungshilfe in Höhe von fünf Milliarden Euro umzusetzen. Zum vollständigen Artikel klicken Sie: Kobinet Nachrichten und aus dem Facebook Sign Teilhabe Quelle: kobinet nachrichten und Sign Teilhabe
31. Oktober 2014
Gemeinsam leben Frankfurt e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der von engagierten Eltern und Pädagogen gegründet wurde. Wir setzen uns für die Umsetzung der in der UN-Behindertenrechtskonvention beschriebenen Rechte von Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen ein. Unser Ziel: Inklusion, die Gleichberechtigung von Menschen mit Behinderungen, in Frankfurt voranzutreiben und zu verwirklichen. Ein Schwerpunkt liegt bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Auch in diesem...
06. Januar 2014
"Teilhabegeld" für Hörbehinderte (neu: Teilhabegeld = alt: Gehörlosengeld)? Wie sieht das Teilhabegeld künftig für uns aus? Warum Nachteilsausgleich neuerdings als Teilhabegeld? Was ist inbegriffen? Wann kommt es? Was sind die Bedingungen? Reicht - vom Entwurf her - die Höhe des Teilhabegeldes aus? Thomas Wartenberg (gl, Dipl.-Sozialarbeiter und Sozialpädagoge) aus München referiert zum Thema "Teilhabegeld". Der Film dauert über 60 Minuten. Vielen Dank für den Deaf Media Verein...
27. Mai 2013
"Meine Rede wird in Gebärdensprache übersetzt. Ich hatte eine Diskussion hervorgerufen, indem ich einmal die Implantate für gehörlose Kinder sehr stark gelobt habe, woraufhin andere natürlich gleich wieder die Sorge hatten, dass dadurch vielleicht eine Herabsetzung der Gebärdensprache erfolgen könnte. Dazu will ich auch noch einmal ganz deutlich etwas sagen: Die Gebärdensprache ist nicht etwa nur eine hilfsweise Kommunikation, sondern sie ist ein kultureller Wert an sich – ein Wert...
07. Dezember 2012
Das Deutsche Institut für Menschenrechte bietet auf seiner Internetseite einen weiteren Film in Deutscher Gebärdensprache unter dem Motto "Das Deutsche Institut für Menschenrechte" an. Der Film erläutert unter anderem, was die Aufgaben des Instituts sind, zu welchen thematischen Schwerpunkten es arbeitet, wer dort arbeitet, wie es finanziert wird und wie barrierefrei es ist. Gehörlosen Menschen stehen auf der Internetseite zudem die Filme "Die Monitoring-Stelle zur...