Film-Workshop "Taube Filmemacher"

KuGG e.V. bietet in Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Gehörlosen Hessen e.V. einen Filmworkshop "Taube Filmemacher" an. Das Workshop findet vom 15. bis 17. Juni 2012 in Offenbach/Main in der Nähe von Frankfurt/Main statt. Den Workshop leitet der Dozent Juho Saarinen.
Die Anmeldeschluss ist am  01. Juni 2012.
Die Information steht zum Download zur Verfügung. 
Download
Workshop -Taube Filmemacher
Workshop---Taube-Filmemacher.pdf
Adobe Acrobat Dokument 469.8 KB

Deaf-Daddy-Mami-Bruch mit Thema: "Mobbing unter Kindern"

Die katholische Seelsorge für Menschen lädt zum nächsten Deaf-Daddy-Mami-Brunch mit Vortrag am 30.06.2012 in Frankfurt-Bockenheim ein.

 

Die Anmeldeschluss endet am 22.06.2012.

 

Der Vortrag und die Informationen stehen zum Download bereit.

Download
Einladung zum Deaf-Daddy-Mami-Brunch mit Vortrag
Einladung+30+06+2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 74.7 KB

Fricke-Art

Der gehörlose Künstler Dieter Fricke hat seine Homepage "runderneuert". Dort finden Sie jetzt nicht nur Informationen über den Künstler, sondern auch Beispiele seiner Kunstwerke, Hinweise auf Ausstellungen und eine Vielzahl von Presseartikeln. Wirklich sehenswert, diese neue Website:

 

www.fricke-art.com

 

Dieters Visitenkarte

 

 

Mit DHL in Gebärdensprache kommunizieren

Der Kundenservice von DHL Paket Deutschland ist nun auch in Deutscher Gebärdensprache (DGS) erreichbar. Wenn Sie Ihre Anfrage in Gebärdensprache stellen möchten, steht Ihnen unser neuer Service auf dieser Seite zur Verfügung.

 

Weitere Informationen mit Gebärdensprachvideos klicken Sie hier

 

Quelle: DHL

Broschüre „Menschen mit Behinderungen und Polizei“

Das Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinland-Pfalz hat eine Broschüre herausgebracht.

 

Die zweiteilige Broschüre mit dem Titel „Menschen mit Behinderungen und Polizei - Vertrauen, Transparenz und Sicherheit“ hat zum Ziel, die Sicherheit behinderter Menschen zu verbessern und den gemeinsamen Umgang von Menschen mit Behinderung und der Polizei zu erleichtern.

 

Bei der Broschüre handelt es sich um eine Maßnahme, die 2010 in einer gemeinsamen Zielvereinbarung zwischen dem rheinland-pfälzischen Innenministerium, dem Sozialministerium, der Landeszentrale für Gesundheitsförderung und dem Landesbeauftragten für die Belange behinderter Menschen abgeschlossen wurde.

 

Der erste Teil der Broschüre, „Was ich als Polizistin oder Polizist über behinderte Menschen wissen sollte“, soll PolizistInnen für den Umgang mit behinderten Menschen sensibilisieren.

„Menschen mit Behinderungen und Polizei - Vertrauen, Transparenz und Sicherheit“, Teil 1 

 

Der zweite Teil, „Was ich als behinderte Frau oder behinderter Mann über die Polizei wissen sollte“, informiert behinderte Menschen über die Aufgaben der Polizei.

„Menschen mit Behinderungen und Polizei - Vertrauen, Transparenz und Sicherheit“, Teil 2 

 

Weitere Informationen zur Broschüre finden Sie auf der Internetseite der rheinland-pfälzischen Polizei.

 

Quelle: Gehörlosen Deutschen Bund

 

Warnung vor Spendensammlung unter falscher Flagge

Warnung vor Spendensammlung unter falscher Flagge

 

In mehreren deutschen Städten ist es zu betrügerischen Spendenaktionen gekommen, bei denen fälschlicherweise der Name des Deutschen Gehörlosen-Bundes e. V. benutzt wurde. Der Deutsche Gehörlosen-Bund e. V. distanziert sich ausdrücklich von dieser Art des Spendensammelns im Wegelagerer-Stil. 

 

Mehr in der Pressemitteilung und mehr im Taubenschlag.

 

Tipps:

 

Bärbel Solf von der Kriminalitätsvorbeugung betont, dass jeder von uns auch selbst viel tun kann, um sich zu schützen: "Spenden Sie keinen Ihnen unbekannten Organisationen. Lassen Sie sich an Geldautomaten nicht ansprechen - drücken Sie zur Not die Abbruchtaste. Sobald Ihnen mit Klemmbrettern, Tüchern, Decken, etc. die Sicht verdeckt wird, holen Sie niemals ihr Portemonnaie hervor. Größere Geldbeträge gehören nicht in die Geldbörse - hierfür gibt es Brustbeutel oder z.B. versteckte Geldtaschen in Gürteln. Und legen Sie bitte nie in der Öffentlichkeit Ihr Smartphone auf den Tisch. Und ganz wichtig: Rufen sie sofort über den Notruf "110" die Polizei!"

 

Unser engagierter Kampf gegen die "Klemmbretttäter" geht weiter - mit großer Hartnäckigkeit!

 

Friedens- und TAUBEN-Stadt Osnabrück

Super, was die Stadt Osnabrück für deafies auf die Beine stellt. Sie bietet Kulturveranstaltungen für hörgeschädigte und gehörlose Menschen an. Nicht einzelne, sondern von Mai bis Juli 15 (FÜNFZEHN)!!! Ob nun Theater, Zoo, Sightseeing oder Kunstausstellung - die Dolmis sind immer dabei. Wirklich vorbildlich. Die Friedensstadt Osnabrück sollte zur TAUBEN-Stadt erklärt werden! ;-)

 

Kulturveranstaltungsreihe für hörgeschädigte und gehörlose Menschen - Videobotschaft in Gebärdenspsrache unten!

 

Quelle: taubenschlag.de

Warhol: Headlines Führung simultan in Gebärdensprache

"In the future everyone will be world-famous for 15 minutes" 

(Andy Warhol)

Mit "Warhol: Headlines" zeigt das MMK Museum für Moderne Kunst vom 11. Februar bis 13. Mai 2012 eine Ausstellung, die erstmals alle Arbeiten Andy Warhols vereint, in denen er sich mit Massenmedien auseinandersetzt. Eines der Hauptwerke Andy Warhols, „Daily News” (1962), das sich seit 1981 im Besitz des MMK befindet, bildet den Ausgangspunkt für die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit der National Gallery of Art in Washington D.C., der Galleria Nazionale d’Arte Moderna in Rom und dem Andy Warhol Museum in Pittsburgh, Pennsylvania, entwickelt wurde.

 

Die Führung wird simultan in Gebärdensprache übersetzt.

 

Wann: Samstag, 28.04.2012 um 15.15 Uhr

Wo: MMK Frankfurt am Main

Öffnungszeiten und Eintritt können Sie hier klicken.

 

Quelle: MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main

 

Schirn Kunsthalle Frankfurt

GEORGE CONDO

Öffentliche Führung mit Übersetzung in die deutsche Gebärdensprache. Anmeldung erforderlich.

 

Ironisch, provokant, witzig – seit seinen Anfängen im New Yorker East Village der frühen 1980er-Jahre hat George Condo ein unverwechselbares Œuvre geschaffen. Die SCHIRN präsentiert eine umfassende Retrospektive des US-Amerikanischen Künstlers.

 

Wann: 28.04.2012 von 15.00 - 16.00 Uhr

 

ZUR AUSSTELLUNG

ZU FÜHRUNGEN IN GEBÄRDENSPRACHE

 

ANMELDUNG Fax 069.29 98 82-241
FUEHRUNGEN (AT) SCHIRN.DE
GEBÜHR 7 €, ermäßigt 5 €, inkl. Eintritt, kein Vorverkauf
TREFFPUNKT Im Foyer der SCHIRN

 

Quelle: http://www.schirn.de

Neues zum Ticketverkauf für die 5. Deutschen Kulturtage in Erfurt

Der Ticketverkauf für die „5. Deutschen Kulturtage der Gehörlosen 2012“ ist positiv angelaufen. Das Organisationsteam freut sich über die große Nachfrage.

 

Ab jetzt können Tickets für die Eröffnungs- und Abschlussfeier oder eine Kombikarte für beide Veranstaltungen über unsere Homepage www.gehoerlosen-kulturtage.de bestellt werden. Für das kulinarische Wohlbefinden kann ein Abendessen nach Wahl dazu bestellt werden. Alle Besucher, die schon eine Gesamtkarte erworben haben, können Tickets für die Eröffnungs- und Abschlussfeier (mit oder ohne Abendessen) oder eine Kombikarte nachträglich erwerben.

 

 

Das aktuelle Anmeldeformular für die Ticket-Bestellung finden Sie hier.

Zu seinem neuen Lied „My Valentine“ hat Paul McCartney (ehemaliges Mitglied der bekannten Musikgruppe „The Beatles“) ein Musikvideo mit Natalie Portman und Johnny Depp veröffentlicht. Die beiden Stars geben den Inhalt größtenteils mit Gebärden aus der amerikanischen Gebärdensprache, auf Englisch: American Sign Language (ASL), wieder. Das Musikvideo können Sie sich auf YouTube ansehen. Ein Wörterbuch der amerikanischen Gebärdensprache finden Sie auf der Internetseite

 

www.signingsavvy.com.

Vortrag „Ältere Menschen haben Rechte!“ mit Gebärdensprachdolmetschern

Am Dienstag, dem 24. April 2012, wird in der Landesvertretung Bremen in Berlin ein Vortrag mit dem Thema „Ältere Menschen haben Rechte!“ angeboten. Ziel der Veranstaltung ist es, auf Altersdiskriminierung hinzuweisen und über mögliche Strategien zu informieren, wie Benachteiligung aufgrund des Alters vermieden werden kann. Im Anschluss findet eine Diskussion statt. GebärdensprachdolmetscherInnen werden die Veranstaltung begleiten. Der Vortrag wird vom Deutschen Institut für Menschenrechte organisiert und findet im Rahmen der Aktionswoche „Im besten Alter: Immer“, die von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes ausgerichtet wird, statt.

 

Weitere Informationen zum Vortrag erhalten Sie hier.

 

Programm:

18:00 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. Beate Rudolf

Direktorin des Deutschen Instituts für Menschenrechte
Christine Lüders
Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes

18:10 – 18:40 Uhr Human Rights of older Persons
Craig Mokhiber

Leiter der Abteilung für Entwicklung und wirtschaftliche und soziale Fragen, Büro der UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Genf

Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten.
Wir bieten Simultanübersetzung an.

18:40 – 19:00 Uhr Gespräch
Sven Kuntze

Publizist und Botschafter des Themenjahrs "Im besten Alter: Immer"
im Gespräch mit Craig Mokhiber

19:00 – 19:30 Uhr Diskussion

Kunst der Moderne

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Neupräsentation bietet einen konzentrierten Überblick über die Entwicklung der europäischen Malerei und Skulptur im 19. und 20. Jahrhundert. Schwerpunkt ist die deutsche und französische Malerei. Mit Gemälden wie Claude Monets "Das Mittagessen" (1868), Pablo Picassos "Fernande Olivier" (1909) oder Ernst Ludwig Kirchners "Stehendem Akt mit Hut" (1910) verfügt das Museum über Schlüsselwerke der neueren Kunstgeschichte. Die Ausstellung wird die inhaltlichen Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen den europäischen Kunstströmungen und den Künstlern verstärkt nachvollziehbar machen sowie erstmals Fotografien und in einem höheren Maß als bisher Werke von Künstlerinnen einbeziehen. Je ein Saal ist dem Werk von Max Beckmann und Ernst Ludwig Kirchner gewidmet

 

 

Führung in Gebärdensprache
23.06.2012 um 14.00 Uhr

 

Eintritt: 10 €

 

Treff: im Städel, Schaumainkai 53, 60596 Frankfurt

„Frankfurt am Main barrierefrei“ – Neue Broschüre mit Informationen für Reisende mit Behinderung erschienen – Stadtführungen barrierefrei“

Thema „Frankfurt am Main barrierefrei“ – Neue Broschüre mit Informationen für Reisende mit Behinderung erschienen – Stadtführungen barrierefrei“

 

Die Broschüre ist kostenfrei in deutscher und englischer Sprache erhältlich. Ein barrierefreies PDF und weitere Informationen können online abgerufen werden unter www.frankfurt-tourismus.de/barrierefrei.html.

 

 

 

Download
Titelseite.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Caritas untertitelt Videos im YouTube-Kanal

Der Deutsche Caritasverband e. V. in Freiburg hat begonnen, seine Videos im YouTube-Kanal zu untertiteln:

1. Caritas - Was wir tun und wo wir helfen
Die Fachleute, Freiwilligen und Ehrenamtlichen der Caritas sind da, wenn andere Hilfe, Unterstützung oder Beratung brauchen.

2. Caritas - Eine Idee verändert die Welt
Wegsehen oder anderen eine Chance geben? Vorbeigehen oder anpacken?

3. Caritas TV-Spot 2012: Armut macht krank
Gesundheit wünscht sich jeder - auch arme Menschen. Doch ihre Chancen stehen schlecht.

4. Armut macht krank - Jeder verdient Gesundheit
Wo es an Einkommen, Perspektiven und Bildung fehlt, ist Krankheit eine häufige Begleiterin.


Tag der Offenen Tür in der Bundesgeschäftsstelle Berlin

Am Donnerstag, den 10. Mai 2012, veranstaltet der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. einen Tag der Offenen Tür. In Anlehnung an den 5. Mai, dem Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, laden wir alle Interessierten herzlich dazu ein, uns in der Bundesgeschäftsstelle Berlin, Am Zirkus 4, zu besuchen. Von 10 bis 17 Uhr werden wir unsere Räumlichkeiten vorstellen, über unsere Tätigkeit informieren und Fragen beantworten.


>1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13<