Gehörlosen- und Schwerhörigen-Stadtverband Frankfurt am Main e.V. (GSSV)

Früherer Name: „Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Gehörlosen in Frankfurt/Main e.V.“

 

Aufgabenfelder:

  • Interessenvertretung gehörloser und schwerhöriger Menschen gegenüber der Stadt Frankfurt am Main sowie den Trägern der Rehabilitation und der Hörgeschädigtenvereine
  • Aufklärung der Öffentlichkeit über Besonderheiten und häufige Problemfelder im Alltag eines hörgeschädigten Menschen
  • Informationsvermittlung über die Möglichkeiten der Früherkennung und -förderung von gehörlosen und hörgeschädigten Kindern
  • Förderung der Intergration hörgeschädigter Menschen in das Leben der Gemeinschaft
  • Organisation von Gebärden-, sowie Absehkursen und Bildungsmaßnahmen im Rahmen des Integrationsprogramms
  • sorgt in Verbindung mit der Frankfurter Stiftung für Gehörlose und Schwerhörige (ehemals Stiftung Taubstummenanstalt) und dem zuständigen Sozialamt für eine umfassende berufliche, soziale, kulturelle und religiöse Betreuung der Hörgeschädigten in der Stadt  Frankfurt am Main