Bundesvereinigung zur Kultur und Geschichte Gehörloser e.V.

1. Vorsitzende: Dorothy Buhr

2. Vorsitzender: Jürgen Schlechter

Kassiererin: Jana Schwager

Beisitzer/in: Stefanie Schmidt & Martin Ostendorf

 

Vor den 1. Deutschen Kulturtagen der Gehörlosen 1993 in Hamburg gründete der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. die „Interessengemeinschaft zur Förderung der Kultur Gehörloser“ (IFKG). Die IFKG wurde fünf Jahre später in die „Kultur und Geschichte Gehörloser“ (KuGG) umbenannt. Die KuGG und die „Deaf History – Interessengruppe zur Geschichte Gehörloser“ (seit 1996 aktiv) schlossen sich 2001 zusammen. Zu Anfang des Jahres 2002 wurde die KuGG beim Amtsgericht Berlin in das Vereinsregister eingetragen. 

Die KuGG setzt sich für die Förderung der Kultur, Geschichte und Gebärdensprache der Gehörlosen ein. Sie fördert den Austausch von Erfahrungen auf allen Gebieten der Kultur und Geschichte Gehörloser durch die Rundschreiben, Treffen und Seminare. Die KuGG ist außerordentliches Mitglied im Deutschen Gehörlosen-Bund e.V und unterstützt seine Arbeit.

Quelle: https://kugg.de/ueber-uns/