Führung Simultan im MMK Dezember

Die nächste Führung Simultan des MMK findet in der Ausstellung "A tale of Two Worlds" am Sonntag, den 17.12. um 11 Uhr im MMK1 statt. 

 

Louisa Schmitt führt unter dem Titel "Moderne und MMK".

 

Quelle: MMK


Bundesjugend - Termine für 2018

Der Bundesjugend - Verband junger Menschen mit Hörbehinderung e.V. möchte Euch nun die Termine für nächstes Jahr bekannt geben. Mehr Infos und Anmeldeformulare kommen zu gegebener Zeit (alle Angaben sind ohne Gewähr, es kann also noch zu kleinen Änderungen kommen):

 

- Mini-Treff: Indoar-Schwarzlicht-Minigolf (18.02., 10-18 Jahre, in Mainz)

- Mini Treff: Clip`n`Climb (09.04., 10-18 Jahre , in Mainz)

- Mini-Treff: Superfly (23.09., 10-18 Jahre, in Wiesbaden)

 

Anmeldungen für die Mini-Treffs gehen per Mail direkt an Michelle.Mohring@bundesjugend.de und Sara.Salmanian@bundesjugend.de 

 

- Kinderfreizeit (28.07. - 04.08., 8-13 Jahre, in Nidda-Wallernhausen/Hessen)

- Sommerfreizeit (28.07. - 04.08., 14-25 Jahre, in Lindau/Bodensee)

- Gebärdenmusikvideo-Workshop (07.-09-09., ab 18 Jahre, in Freiburg)

 

Anmeldungen für die Kinderfreizeit etc. bitte schriftlich auf dem Anmeldeformular, das in den nächsten Wochen auf der Homepage (http://bundesjugend.de/termine/) eingestellt wird. 

 

Quelle: bundesjugend


Neue Internetseite zur Inklusion

Die neue Internetseite der Stabsstelle Inklusion ist freigeschaltet und ab sofort unter www.frankfurt-inklusiv.de zu finden. Die neue Website löst die beiden städtischen Auftritte www.inklusion-frankfurt.de und www.frankfurt-handicap.de ab. Entsprechend bietet sie Informationen sowohl zum Thema Inklusion als auch zur Barrierefreiheit in Frankfurt. Parallel dazu ist eine neue Auflage des Stadtführers für Menschen mit Behinderungen in Papierform erschienen. Rund 5000 Exemplare pro Jahr werden abgefragt. Die neue Auflage kann per E-Mail angefordert werden. linda.demuth@stadt-frankfurt.de


Interview im Rahmen einer Bachelorthesis zum Thema Barrierefreiheit

Jessica Brahm studiert an der Hochschule der RheinMain Media Management und schreibt zur Zeit an einer Bachelorarbeit in Kooperation mit der Deutschen Bahn zum Thema Barrierefreiheit von mobilen Anwendungen. Die Interviewfragen drehen sich rund um Probleme bei der App-Nutzung sowie das Smartphone als Unterstützung bei der Unternehmung von Reisen. 

 

Das Interview wird 30 - 45 Minuten in Anspruch nehmen und die Fragen in schriftlicher Form zur Verfügung gestellt. 

 

Die Interessenten können sich persönlich an Frau Brahm per Mail melden. 

Download
Fragen zur Smartphone-Nutzung im Reise-K
Adobe Acrobat Dokument 41.3 KB
mehr lesen

Einladung zum Aktionstag Inklusion im Historischen Museum Frankfurt am 3.12. 2017, 14 - 18 Uhr

Das Historisches Museum Frankfurt stellt den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 03.12. im neu eröffneten Historischen Museum zum Anlass, das Projekt "Inklusives Museum" vor.   U.a. können auch die Multimediaguide-Touren in Leichter Sprache und in Deutscher Gebärdensprache ausprobiert werden.

 

Die gesamte Veranstaltung wird von zwei Gebärdensprachdolmetscherinnen begleitet.

Der Eintritt ist frei. 

Download
Einladung_Historisches Museum_Aktionstag
Adobe Acrobat Dokument 105.1 KB
mehr lesen

Literaturhaus Frankfurt mit Gebärdensprachdolmetschern am 05.12. und 12.12. 17

Im Dezember werden wieder zwei Veranstaltungen mit Gebärdensprachdolmetscher begleitet.

 

Wann: Dienstag, 05.12.2017 / 19.30 Uhr / Eintritt 7/4 Euro / Karten unter www.literaturhaus-frankfurt.de

 

Schöne Aussichten - Das Frankfurter Literaturgespräch

Mit Oliver Maria Schmitt, Mara Delius, Alf Mentzer, Hubert Spiegel

Mit den Gebärdensprachdolmetschern Katrin Enders und Yvonne Barilaro

 

Literarisches Quartett ohne Quotendruck und Fernbedienung

Hier sitzt das Publikum mittendrin. In der 37. Ausgabe der "Schönen Aussichten" streiten und schlichten der hr2-kultur-Redakteur Alf Mentzner und die Kritiker Mara Delius (Literarische Welt) und Hubert Spiegel (F.A.Z.) mit der Gastkritiker Oliver Maria Schmitt. Der ist bekannt als einstiger Chefredakteur des Satiremagazins Titanic, als Mitglieder der Titanic-Boygroup, als Frankfurts OB-Kandidat des Jahres 2012, als Ehrenmitglied der parodistischen Die Partei und vor allem natürlich bekannt als Autor boshaft schmerzlicher Gegenwartsstücke. Carl Zuckmayers "Als wäre`s ein Stück von mir" verlegt bei S. Fischer, wird dieses Mal dem legendären Haltbarkeitstest unterzogen. 

 

Die weiteren Titel des Abends sind:

Annie Ernaux: Die Jahre (Suhrkamp)

Gerhard Henschel: Arbeiterroman (Hoffmann und Campe)

Salman Rushdie: Golden House (C. Bertelsmann) 

 

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit hr2-kultur. Sendetermin am 10.12. um 12.04 Uhr. Die Diskussion wird, gefördert durch die Aktion Mensch, von Gebärdensprachdolmetschern übersetzt. 

 

Das Literaturhaus zu Hast im Historischen Museum Frankfurt 

Dienstag, 12.12.17 / 19.30 h / Eintritt 5 / 3 Euro / Karten unter www.literaturhaus-frankfurt.de

Frankfurt, deine Geschichte - Literatur in Einfacher Sprache

Mit Nora Bossong und Henning Ahrens

Mit den Gebärdensprachdolmetschern Katrin Enders und Lorena Zilles

 

"Unser Sigma ist einfach!"

Für "Frankfurt, deine Geschichte" schreiben sechs namhafte Autoren Geschichten zu Ereignissen, Orten oder Museumsstücken aus der Frankfurter Geschichte. Damit werden neue Erzählweisen zugänglich. Einfache Sprache als Kunstform! Die sechs Autoren im Neuland sind Mirko Bonne, Olga Grjasnowa, Kristof Magnusson, Alissa Walser sowie die beiden Gäste des Abends. "Unser Dogma ist einfach!", rief Magnusson in der F.A.Z. aus. Ein Abend für alle Interessierten an Geschichten und Geschichte. Und für alle, die die deutsche Sprache gerade erst lernen, weil sie zu uns kommen. Und für alle, die an die Vielseitigkeit der Sprache glauben. Für solche mit Lernschwierigkeiten oder einem anderen Sprachniveau. Und für solche mit Aufmerksamkeitsstörungen oder körperlichen Beeinträchtigen. Nora Bonsong nimmt die berühmte Paulskirche zum Anlass für eine Geschichte. Henning Ahren widmen sich dem Rententurm, der noch heute die Grenze von Römer und Mainufer überragt.

 

Die Autorinnen und Autoren Henning Ahren, Mirko Bonne, Nora Bossong, Olga Grjasnowa, Kristof Magnusson und Alissa Walser geben sich für "Frankfurt , deine Geschichte" folgende Regeln:

 

1. Unsere Texte beziehen sich auf Ereignisse, Orte, Personen oder Gegenstände aus der Frankfurt Geschichte.

2. In den Texten können wir auch erfinden.

3. Wir schreiben Texte von Minuten Vorleselänge.

4. Wir benutzen einfache Wörter.

5. Wie schreiben einfache Sätze.

6. Wenn wir Spachbilder verwenden, erläutern wir diese.

7. Wir vermeiden Zeitsprünge.

8. Wir erzählen aus nur einer Perspektive.

9. Wir gliedern unser Textbild anschaulich.

10. Möglichst wenig Hauptwörter!

11. Möglichst viele Verben.

 

Ein Projekt des Literaturhauses Frankfurt in Kooperation mit dem Historischen Museum Frankfurt und der Stabstelle Inklusion Frankfurt. Gefördert vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, in Partnerschaft mit dem Netzwerk Inklusion Frankfurt. 

 

Quelle: Literaturhaus Frankfurt


4. Bembel-Cup in Frankfurt am Main vom 18.- 19.11.17

Das 1. Spiel beginnt mit Luxemburg gegen Gehörlosen Bergfreunde München um 08.00 Uhr, dann folgt Deaf gegen KEK Köln um 9.45 Uhr. Zwei gehörlosen Teams GBF München und Deaf sind mit dabei. Weitere Spiele folgen bis Sonntag so gegen 13.00 Uhr.

 

Weitere aktuelle Ergebnisse bzw. Informationen können Sie im Live-Ticker verfolgen. Zuschauer sind herzlich willkommen. 

mehr lesen

X-MAS PARTY wird abgesagt

Leider müssen wir hiermit mitteilen, dass unsere x-MAS Party am 09.12. aufgrund zu geringer Helfer und Anmeldungen absagen muss. 

 

Tickets können kostenfrei storniert werden. 

mehr lesen