DGS Vortrag von Jan Eichler

Am 23. Februar 2019 findet ein Vortrag in DGS statt. Jan Eichler wird wird über das Thema "Wandel der Gesellschaft" referieren. Wir empfehlen euch von ganzem Herzen an dieser Veranstaltung teilzunehmen und mit zu diskutieren.

Wir freuen uns sehr auf euch!

Vortragspremiere in Frankfurt am Main mit Toma Kubiliute in DGS am 01.02.2019

Live DGS - Vortrag mit digitalem Bild- und Videomaterial. 

 

Eine Geschichte über das Leben, die Welt und wie Toma Kubiliute als taube Globetrotterin geschafft hat, alleine zu reisen. 

 

Tomas Facebook: https://www.facebook.com/tomakubiliute/

Tomas Website: http://www.tomakubiliute.de

 

Wann: 01.02.18

Einlass: 17 Uhr

Beginn: 18 Uhr

Ende: 22 Uhr

 

Programm: 

Vortrag über ihre einjährige Weltreise

Erlebniserzählung

Diskussion mit Publikum

 

Abendkasse Unkosten: 10, - €

ACHTUNG!: Es können nur 60 Personen an der Abendkassen reingelassen werden!

 

U-Bahn "Höhenstrasse" (U4)

 

Seien Sie gespannt auf eine spannende und inspirierende Erzählung von Toma Kubiliute in DGS.

mehr lesen

Frohe Weihnachten!

Sprechzeit im GSSV

Liebe Leserinnen und Leser,

 

ab heute ist die Stelle beim GSSV von unserer Mitarbeiterin Renée Estelle Hartwig an zwei Tagen (Donnerstag und Montag oder Freitag) pro Woche besetzt. Die Sprechzeit ist donnerstags von 14:00 bis 17:00 Uhr, sonst nach Vereinbarung.

 

Liebe Grüße

 

Das GSSV-Team

Familien-Brunch im Herbst am 27.10.2018

Familien-Brunch im Herbst gemütlicher Austausch beim Brunch mit herbstlicher Geschichte und Bastel-Angeboten für alle mit und ohne Gebärdensprachkenntnisse

 

 

Anmeldung bis zum 17.10.2018

 

Weitere Informationen entnehmen sie dem Anhang. 

Download
Eltern_Kind_Treff_Herbst_Brunch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 324.2 KB
mehr lesen

Veranstaltungen mit Dolmetscherinnen für Gebärdensprache im Literaturhaus am 12.11.18

Montag 12.11.18 / 19.30 h / Eintritt 9 / 6 Euro

Florian Illies: 1913. Was ich unbedingt noch erzählen wollte

Moderation: Rose-Maria Gropp (F.A.Z.)

Mit den Dolmetscherinnen für Gebärdensprache  Kathrin Enders und Yvonne Barilaro

 

Weiter geht es mit dem Sommer des Jahrhunderts.

Florian Illies’ Bestseller „1913“ geht weiter. Neue 140 Seiten schlägt der Autor auf über den Sommer des Jahrhunderts. Seit Erscheinen der in 24 Sprachen übersetzten Kulturgeschichte eines Jahres hat Illies immer weiter nach neuen Geschichten aus diesem unglaublichen Jahr gesucht – und sie gefunden. Und auch jetzt bleibt klar, es war ein Jahr außer Rand und Band. Hermann Hesse flieht auf Skiern aus seiner Ehe. Marcel Proust besticht seine Kritiker mit Gebäck. Und Komponist Puccini hat keine Lust sich zu duellieren. Ach, und Rilke hat wieder Schnupfen, in Rippoldsau dieses Mal. Ergänzt um ein Register auch für den ersten Band ist „1913. Was ich unbedingt noch erzählen wollte“ (S. Fischer Verlag) ein Versprechen, das der Autor sechs Jahre nach seinem Auftritt im Literaturhaus erneut einlösen wird. Durch den Abend führt die F.A.Z.-Redakteurin Rose-Maria Gropp.

 

Die Veranstaltung wird, gefördert durch die Aktion Mensch, von Dolmetscherinnen für Gebärdensprache übersetzt. Platzreservierungen hierfür unter koehler@literaturhaus-frankfurt.de.

 

Quelle: Literaturhaus Frankfurt 


3. Deaf Frankfurter Messe am 20.10.2018

Herzlich Willkommen zur 3. Deaf Frankfurter Messe. Eine Messe für alle Gebärdensprachler und Hörende.

 

Gehörlose, Schwerhörige, Ertaubte und hörende Gebärdensprachnutzer sind herzlich Willkommen  - komm und erlebe die einmalige 3. Deaf Frankfurter Messe.

 

Alle Informationen werden in der Gebärdensprache angeboten. Für Hörende ist dieser Anlass interessant.

 

Wo: Frankfurter Gehörlosen- und Schwerhörigenzentrum, Rothschildallee 16a, 60389 Frankfurt am Main

Einlass: 11.00 Uhr

Ende: 18.00 Uhr

 

Eintritt frei!

Kontaktanfrage: events@gl-frankfurt.de

Download
Anmeldungsformular
Hier geht`s zur Anmeldung der 3. Deaf Frankfurter Messe.
Anmeldungsformular 3. Deaf Frankfurter M
Adobe Acrobat Dokument 190.7 KB
mehr lesen

Inklusionsperformance am Staatstheater Darmstadt am 03.11.2018 um 21.00 Uhr mit Dolmetscher für Gebärdensprache

 

Das Staatstheater Darmstadt möchte über die Inklusionsperformance "The Way You Look (at me) Tonight" im Rahmen des Tanzfestivals Rhein-Main (2. bis 18.11.) inklusive einer Touch-Tour als Einführung für seheingeschränkte Gäste, einer Vorstellung mit Dolmetscher für Gebärdensprache und eines begleitenden Workshops für Gäste mit und ohne Behinderung informieren.

 

 

Am 03. November um 21.00 Uhr: Vorstellung mit Dolmetscher für Gebärdensprache für Gehörlose.

Die komplette Vorstellung wird von einem Dolmetscher für Gebärdensprache für Gehörlose begleitet.

 

Hier geht es zum Ticketinfo und Termine.

mehr lesen