News

Immer auf dem neuesten Stand

Als Orientierungspunkt und Anlaufstelle für Menschen mit Hörbehinderung, verspüren wir eine enorme Verantwortung, der Community die gewünschten aktuellen Informationen zu liefern. Wir berichten hier über anstehende Events, viel diskutierte Themen, veröffentlichte Forschungsergebnisse, Pläne des Vereins oder auch Erheiterndes. Kurzum: Wir bündeln all das, was für das Leben – ein gutes Leben – hörbeeinträchtigter Menschen von Bedeutung ist.

 


 

Öffentliche Führung in deutscher Gebärdensprache durch die Ausstellung

 

Öffentliche Führung in deutscher Gebärdensprache durch die Ausstellung "Inflorescence"

Die öffentliche Führung in Deutscher Gebärdensprache durch die Ausstellung "Inflorescence" von Ximena-Garrido Lecca im Portikus findet am Donnerstag, 23.02.02 um 18 Uhr statt. Interessierte sind eingeladen, gemeinsam mit Dolmetscher Christopher Moeller durch die vielschichtigen Bedeutungsebenen des Maisanbaus zu führen, die in der Ausstellung "Inflorescence" von Ximena Garrido-Lecca im Portikus im Zusammenhang mit alten Glaubensvorstellungen, kolonialer Aneignung von Wissen und Ressourcen und Modernisierungsprozessen erfahrbar werden.


Weiterführende Informationen finden Sie auf der folgenden Website: portikus.de

Über den Ausstellungsort:Der Portikus ist eine in Frankfurt am Main ansässige Institution für zeitgenössische Kunst. Seit seiner Gründung 1987 und als essentieller Bestandteil der Hochschule für Bildende Künste – Städelschule widmet sich das Haus dem Ausstellen, dem Publizieren und der Diskussion von jungen und aufstrebenden sowie etablierten Künstler*innen und deren Werk.


Kunstveranstaltungen in DGS auf dem Implantieren Festival Frankfurt

 

Kunstveranstaltungen in DGS auf dem Implantieren Festival Frankfurt

Unser Kooperationspartner Das Kunst- und Kulturfestival 'Implantieren Festival' bietet Veranstaltungen in DGS an. Mach einfach mit:) Allgemeine Informationen über das Festival finden Sie unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=HSbBhS8MgX8

Die erste Veranstaltung Local Dancing findet bereits diesen Sonntag statt.

Hier ist die Veranstaltungsbeschreibung in DGS: 

https://www.youtube.com/watch?v=42i-30tkoy0

LOKALES TANZEN

Kreistänze tanzen

Keine Anmeldung 

Termin mit DGS: 22. Januar 2023, 15 Uhr

Festsaal, Studierendenhaus / Offenes Haus der Kulturen, Mertonstraße 26-28, Frankfurt am MainCampus Bockenheim, Frankfurt am Main

Nachfolgend finden Sie weitere Veranstaltungen in DGS, die im Januar und Februar stattfinden werden:

https://2022-23.implantieren-festival.de/.../gebaerdensp.../

Saisei: 

https://www.youtube.com/watch?v=cDeyu4-2eBY (28.01.2023)

Mobiles Albanien: 

https://www.youtube.com/watch?v=ZcTajDBPId0 (18.02.2023)


Das Implantieren Festival stellt sich vor am 20. Januar!

 

Das Implantieren Festival stellt sich vor am 20. Januar!

Info-Veranstaltung über das Festival in gemütlicher Atmosphere. Hier können Sie das Einladungsvideo in DGS sehen: Video

Haben Sie schon von dem Kunst- und Kulturfestival: IMPLANTIEREN Festival erfahren? 

Unter den folgenden Links finden Sie Videos auf DGS.  Die erste Veranstaltung findet schon diesen Sonntag statt! 


Insgesamt zum Festival: Video

Local dancing: Video (22.01.23)

Mobile Albania: Video (28.01.23)

Saisei:  Video (18.02.2023)


  • Wann? Freitag, 20.01.2023 , 18:00-20:00
  • Wo? Rothschildallee 16a, Raum 105, 1. OG
  • Sprache? Deutsch und DGS (mit DGS Dolmetscher/in)

In gemütlicher Atmosphere bei Tee und Kuchen können sich Publikum und Festival Team direkt begegnen. Das Konzept des Festivals wird näher vorgestellt, Fragen werden beantwortet und Ideen für zufünftige Veranstaltungen können eingebracht werden.
Mit dabei sind Mitglieder / Vertreter:innen des Gehörlosen und Schwerhörigen Stadtverband Frankfurt e.V. 
Wir freuen uns darauf, Sie nächste Woche bei dieser spannenden Veranstaltung zu treffen.

Anmeldung?  e-mail: events@gl-frankfurt.de


Der Animationsfilm „Greta´s Storm“ erobert die Welt

 

Der Animationsfilm „Greta´s Storm“ erobert die Welt

Röthenbach, 10.01.2023 – Interview mit dem international mehrfach ausgezeichneten Filmemacher auf www.deafservice.de.

Der Animationsfilm „Greta´s Storm“ des gehörlosen Filmemachers Christopher Buhr feiert internationalen Erfolg. Seit Herbst 2021 wurde der Film bereits in verschiedenen Ländern an Filmfestivals gezeigt.

In seinem Kurzfilm thematisiert er das heißdiskutierte Thema „Umweltverschmutzung". Der Plastikmüll, der in unseren Meeren herumschwimmt und eine Firma, die nur Aktiengewinne einfahren will, statt Müll entsorgen, werden hier gezeigt. Womit dann niemand rechnen kann, auf einmal kommt ein Hurrikan namens „Greta“ und pustet diesen Müll dorthin zurück, wo die Firma steht. 

Christopher Buhr ist einer der erfolgreichsten gehörlosen Filmregisseure in Deutschland. 1997 wurde sein Film „Antideaf“ auf dem ersten Deaf-Filmfestival der Gehörlosen in Deutschland als bester Film ausgezeichnet und seitdem gewinnt er einen Preis nach dem anderen. 

„Ein besonderer Moment war für mich, als ich in Reims bei den 8. Clin d’Oeil den Award für die beste Animation bekommen habe. Es folgten noch zwei Awards beim 4. Kurzstummfilmfestival Essen, und weitere zwei Preise bei diversen Deaf-Filmfestivals“, so Buhr. 

Im Interview erfahren die Leser, dass er beruflich als Modellbauer mit Konstruktionskenntnissen und in Eigenregie an technischen Lösungen arbeitet und das Filmen für ihn eine kreative Abwechselung ist. 

Sein neuester Film „Greta´s Storm“ wurde bis jetzt mit insgesamt 9 Filmpreisen (Laurels) auf 6 Kontinenten ausgezeichnet. 

Das komplette Interview ist auf dem Portal für Hörbehinderte www.deafservice.de zu lesen. 


Judit Nothdurft


Judit Nothdurft Consulting 


Betroffene von sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend vernetzen sich bundesweit!

 

Betroffene von sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend vernetzen sich bundesweit!

(Quelle: Rundschreiben des "Aus unserer Sicht"-Teams)

Für die Info auf DGS: aus-unserer-sicht.de

SAVE THE DATE 

Aufruf zur Beteiligung am Gründungsprozess 
eines bundesweiten Netzwerks von Betroffenen für Betroffene 
von sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend 


Am 11. Januar 2023 startet unser Aufruf zur Beteiligung

Worum geht es?
Entstehen soll das bundesweite Netzwerk „aus-unserer-sicht“ von Betroffenen für Betroffene sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend. Das Netzwerk ist gedacht als eine Plattform und öffentliche Stimme von Betroffenen. Ziel ist die Partizipation einer Vielzahl und Vielfalt von Betroffenen in politischen und institutionellen Strukturen, in Aufarbeitung und Forschung. Die Beteiligung von Betroffenen in allen gesellschaftlichen Bereichen trägt zu einem gesellschaftlichen Wandel und zu einer Kultur des Hinsehens und Handelns bei.
 
Wer sind wir?
Gesteuert wird der Gründungsprozess durch eine Kerngruppe, die sich aus langjährig aktiven Betroffenen zusammensetzt. Träger der Planungsphase ist der Verein N.I.N.A..

Wer kann sich beteiligen?
Betroffene aus unterschiedlichen Tatkontexten, Lebenswirklichkeiten und unterschiedlichen Alters ab 16 Jahren.  Wir wünschen uns, dass viele Betroffene mitmachen!
Wir fühlen uns den Menschenrechten verpflichtet und erwarten einen respektvollen, achtsamen und wertschätzenden Umgang miteinander.

Wo können Sie sich informieren und was können Sie tun?
Auf unsere Homepage www.aus-unserer-sicht.de finden Sie viele weitere Hintergrundinformationen. Ab 11.01.2023 ist ein Fragebogen zum Aufruf online, auch in Leichter Sprache und Deutscher Gebärdensprache (DGS). Damit beginnt der Beteiligungsprozess.

Wollen Sie regelmäßig über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden sein?
Dann abonnieren Sie unseren Newsletter auf unserer Homepage www.aus-unser-sicht.de
oder folgen Sie unserem Twitter-Kanal https://twitter.com/ausunsererSicht

Mach-mit-Seminare für Regelschüler

 

Mach-mit-Seminare für Regelschüler

Wann: Direkt nach den Sommerferien 

Was: Mach-mit-Seminare für Regelschüler

(1) Jugendtreffen:

  • Betreuung: Sozialarbeiter und Lebensberater Jochen Müller und ein kompetenter Trainer  betreuen zusammen zwei Gruppen (Betreuung durch die Bundesjugend (Verband junger Menschen mit Hörbehinderung e.V.)
  • Treffen: Ihr trefft euch dann dreimal in eurer Altersgruppe und könnt zweimal in einer Jugendherberge übernachten. Es erwartet euch ein entspanntes Jugendtreffen, bei dem ihr euch über das Hören mit Hörgeräten austauscht und genauso viel Raum für tolle gemeinsame Freizeitaktivitäten habt - fast wie Ferienspiele.          

(2) Eltern-Workshop: Die Eltern kommen zu einem eigenen Eltern-Workshop zusammen, so dass alle in ihrer Gruppe von dem starken Angebot profitieren können. 

Anmeldung: 10 Plätze pro Altersgruppe. ab Anfang Juni geöffnet.

  • über die Frankfurter Stiftung für Gehörlose und Schwerhörige: GLSH Treffen für Eltern, Kinder und Jugendliche mit und ohne DGS-Kenntnisse (Zur Anmeldung)

Kontakt: Frau Schilling

  • 0178/ 96 95 194 oder E-Mail schilling@glsh-stiftung.de 



 BVZ.jpg

 

Freier Platz für eine Kinderbetreuung im BVZ GmbH

 

Ab Sommer hat BVZ GmbH wieder einen Platz frei für ein Kind ab 3 Jahren. Der Platz ist vorrangig für ein Kind mit besonderem Förderbedarf. Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie auf der Webseite des BVZ:
https://www.bvz-frankfurt.info